Seite drucken 06. April 2016
 

Musikprojekt "Der mündliche Verrat"

Am Donnerstag, dem 07.04.2016 besuchten uns Musiker des Ensembles Pro Artibus Hannover in der Gutzmannschule. Unter der Leitung von Hans-Christian Euler führten sie für unsere 4. und 5. Klassen Auszüge aus dem Musikepos „Der mündliche Verrat“ von Mauricio Kagel auf. Bei dem Stück handelt es sich um eine ineinander greifende Erzählung aus Sprache und Musik. Es besteht aus Legenden, Märchen, Fabeln und Sprichwörtern. Wir hörten zum Beispiel „Der geigende Teufel“, „Der Eidschwur“ oder „Herr von Gluthauch“. Bei einigen Stücken hatten die Schülerinnen und Schüler auch die Gelegenheit, durch Pfeifen, Stampfen oder das Spielen von Percussionsinstrumenten selbst aktiv an der Aufführung mitzuwirken.

Der Dirigent Hans-Christian Euler sprach mit den Schülerinnen und Schülern über die Stücke und stellte uns den Sänger/Sprecher sowie die Musiker an Klavier, Geige und Percussionsinstrumenten vor.

Anbei noch einige Meinungen unserer Schülerinnen und Schüler, denen die Aufführung gut gefallen hat.

„Das Kammerorchester hat ein Stück des Teufels präsentiert, die Zuschauer waren begeistert. An manchen Stellen war es abenteuerlich, an manchen Stellen haben große Gesten gesprochen. Mir hat gefallen, dass die Vorstellung spannend war.“ Angelos

„Die Geige war toll, weil die Töne so cool waren.“ Ismael

„Mir haben die Musiker und besonders der Erzähler gut gefallen. Und die Geschichte mit der Burg und dem Pferdetrappeln.“ Jonas

„Mir hat am meisten gefallen, dass wir manchmal mitmachen durften.“ Philip